Lage: Auenstein liegt zwischen Aarau und Brugg auf der linken Aareseite.
Einwohnerzahl: 1400
Haushaltungen: 580
Gemeindebann: 568 ha, davon 263 ha Wald
Rebfläche: 9.5 ha
Höhe über Meer: 362 m bei der Kirche
Höchster Punkt: Gislifluh 772 m
Gemeindesteuerfuss: 95 % im Jahr 2001
Nachbargemeinden: Rupperswil, Möriken-Wildegg, Veltheim, Oberflachs, Thalheim, Biberstein


Von der Gislifluh, unserem Hausberg und gleichzeitig auch höchstem Punkt in unserer Gemeinde, kann man an klaren Tagen über dem Schloss Lenzburg und der Kirche auf dem Staufberg die wunderschöne Sicht auf die Alpenkette geniessen. Vom Alpstein über den Calanda zum Glärnisch, weiter zu den Innerschweizer Alpen mit dem Titlis bis zu den Berner Viertausendern mit der Jungfrau, reicht der Blick. Im Westen und Norden schliessen sich die Ketten des Jura und die Höhenzüge des Schwarzwaldes mit dem Feldberg an. Ein herrlicher Weitblick!

Zwischen Aare und Gislifluh gelegen, ist Auenstein in seinem Dorfkern noch ein typisches Juradorf. Am Fuss der südlichsten Jurakette angesiedelt, orientiert sich unsere Gemeinde hin zum Mittelland, was uns natürlich durch die zwei Aareübergänge erleichtert wird. Abseits der grossen Verkehrsströme, ohne Bahn- und Autobahnanschluss, sind die Städte Aarau, Lenzburg und Brugg doch in wenigen Autominuten erreichbar.

Auenstein ist traditionell ein Weinbau-Dorf, doch erst nach der Güterregulierung, in der geschlossene Rebgebiete ausgeschieden werden konnten, hat der Weinbau wieder Aufschwung genommen. Die Hauptsorten sind Riesling-Silvaner und Blauburgunder, es werden aber auch noch Spezialitäten angepflanzt und gekeltert. Neben den Berufs-Weinbauern, die gepflegte, ausgezeichnete Weine auf den Markt bringen, gibt es noch eine grosse Zahl Hobby-Winzer, deren Ehrgeiz es natürlich ist, ebenfalls einen süffigen Auensteiner zu produzieren.

(Auszug aus dem Gemeindeportrait auf http://www.auenstein.ch; verfasst von Gemeindeammann H.A. Frei)



In der Gemeinde ansässige Vereinsmitglieder:

Weinbau
Hochstrasser-Küng
Unter dem Stock 18
5105 Auenstein


Zurück

Nach oben